La petite mort

La petite mort – Der kleine Tod

Der kleine Tod ist laut Wikipedia eine Bezeichnung für den Orgasmus. Weshalb die Franzosen eine solch endgültige Bezeichnung für eine solch schöne Sache verwenden, das dürfte nur dem klar werden, der sich eingehend mit der französischen Seele beschäftigt. Eine Aufgabe die sich lohnt.

Dazu in Kürze mehr.

Appartments in Wiesbaden

Sie suchen eine Möglichkeit Ihre sexuellen Vorlieben auszuleben oder brauchen kurzfristige ein nettes Zimmer für ein Stelldichein? In Wiesbaden gibt es die Möglichkeit Stundenzimmer für genau diese Situationen kostengünstige zu buchen.

Lesen Sie weiter

Anzeige schalten

Die effektivste Werbung, wäre eine Werbung auf der Firmenseite Ihrer Mitbewerber!

„Warum für Anzeigen Geld verschwenden, die bringen doch nichts!“

„Wir nutzen nur kostenlose Werbung!“

Beide Aussagen sind verständlich und stellen bei den meisten Firmen unumstößliche Erkenntnisse dar. Meist aus langjähriger und leidvoller Erfahrung, wieder einmal viel Geld in Werbung investiert zu haben die „nichts bringt“. Die gewonnen Erfahrung können wir im Bereich der Escortagenturen teilen. Auch von uns wurde in der Vergangenheit viel Geld in Anzeigen und Werbung gesteckt, ohne erkennbaren Nutzen durch eine Steigerung unserer Geschäftszahlen.

Trotzdem, Werbung ist für alle Firmen und Dienstleister wichtig. Das gilt für die Erotik-Branche genauso, wie für alle anderen Branchen.

Werbung hat dabei zwei offensichtliche Aufgaben zu erfüllen, sie soll im Falle der Dienstleistung neue Kunden generieren, aber auch den Bekanntheitsgrad der Firma erhöhen.

Im Zeitalter des Internets, ist es zudem wichtig, dass die Werbung für höhere Clickraten auf Ihrer Seite sorgt und damit eine erweiterte SEO (Search Engine Optimization – Suchseitenoptimierung) Maßnahme darstellt, da die Besucherzahlen auf Ihrer Seite dadurch steigen werden.

Höhere Besucherzahlen bedeutet langfristig auch eine höhere Position im Ranking der Suchmaschinen. Wie wichtig das Ranking der Suchmaschinen für Ihre Firma ist, braucht hier nicht erklärt zu werden. Eine hohe Position bedeutet immer spürbar mehr Geschäft.

Was macht eine erfolgreiche, gewinnbringende und damit effektive Werbung bzw. Anzeige aus? Sie spricht immer genau die Zielgruppe an, die für Ihr Geschäft wichtig ist und führt so zu einer Steigerung der Umsätze und Gewinne.

Jede Werbemaßnahme die erfolgreich ist, jede Anzeige, die den Umsatz spürbar steigert erfüllt eine einzige aber absolut wesentliche Bedingung, sie spricht genau die Zielgruppe an, für die sie bestimmt ist.

„Leider gibt es keine Möglichkeit auf der Firmenseite meiner Mitbewerber Werbung zu schalten.“

In der Regel dürften Sie damit recht behalten, auf unserer Webpräsenz ist es aber möglich und sogar erwünscht.

Als wahrscheinlich älteste Escortagentur in und rund um Frankfurt am Main, hat sich Sandra Escort bereits sehr früh etabliert.

Wann ist eine Anzeige teuer? Eine Anzeige ist dann teuer, wenn sie an der für Ihr Geschäft wichtigen Zielgruppe vorbei geht. Die Zielgruppe also nicht trifft.

Eine Werbung auf unserer Webpräsenz ist für unsere ehemaligen Mitbewerber kostengünstig und absolut effektiv, denn Ihre Werbung spricht hier genau die gesuchte Zielgruppe an und steigert damit unmittelbar und mittelbar Ihr Geschäft. Hier lohnt sich Werbung also auch dann, wenn sie etwas kostet.

Sind sie interessiert, dann rufen Sie unsere Support-Hotline an. Wir besprechen Ihre geplante Werbung gerne mit Ihnen und möchten dabei helfen Ihren Umsatz und Gewinn zu steigern.

Erotische Vorlieben

Was Frauen und Männer im Bett wirklich wollen ist nicht immer klar, aber wie Sie sich Ihre erotischen Vorlieben erfüllen können schon.

Innerhalb von 0,35 Sekunden spuckt Google eine immense Anzahl an Suchergebnissen für die Suche nach „erotische Vorlieben“ aus. Um genau zu sein sind es 2.740.000 Treffer. Eine ganze Menge. Interessant wäre es jetzt noch zu erfahren, wie diese Suche vor Fifty Shades of Grey ausgesehen hätte. Es ist anzunehmen, dass die im Jahr 2011 erschienene erotische Roman-Trilogie der britischen Autorin E.L. James ihr übriges dazu beigetragen hat, die Anzahl an Artikeln zu diesem Thema wesentlich zu erhöhen. Im Original ist die Trilogie unter dem Titel Fifty Shades erschienen. Sie stammt aus den Jahren 2011 und 2012. Die Verfilmung erfolgte im Jahr 2015.

Heute, im Jahr 2019 hat sich einiges geändert. Insbesondere die Themen BDSM, Bondage, Dominanz und Sadismus wurden dadurch aus der Schmuddelecke geholt und ins Rampenlicht geführt. Viele zuvor tabuisierte Themen der Sexualität und der erotischen Vorlieben wurden zum Teil gesellschaftsfähig.

Dennoch bleiben viele Vorlieben unerfüllt, selbst wenn inzwischen darüber gesprochen wird. Der Ruf gilt dann Escortdamen und Callgirls oder der Weg führt in Laufhäuser, Swingerclubs und Terminwohnungen. Dies sind dann in der Realität die ersten Anlaufstelle um sich besondere erotische Vorlieben erfüllen zu lassen. Mag es sich nun um die bereits als profan geltende Neigung zu „Natursekt“ oder die immer noch als etwas spezieller geltende Vorliebe für „Kaviar“ handeln. Sollten Sie nicht wissen was das ist, lesen Sie besser nicht weiter.

Es darf nicht verwundern, dass erotische Vorlieben zwischen festen Paaren oft unausgesprochen bleiben, schließlich ist es ein Risiko, seinen Partner in seine tiefsten und ggf. als unanständig geltenden erotischen Vorlieben einzuweihen. Die Befürchtung ist oft zu groß, dass diese Vorlieben gerade eben nicht geteilt werden und somit als peinlich oder ekelerregend gelten.

Doch selbst wenn gemeinsame erotische Vorlieben zwischen den Paaren ausgelebt werden könnten, weil sie geteilt werden, ist es oftmals kaum möglich diese ohne weiteres auszuleben. Oft scheitert es dann am Talent, denn nicht jeder ist z.B. ein begabter Handwerker und zimmert mal schnell ein Andreaskreuz zusammen.

Gerade im Bereich BDSM sind dann oft genau darauf spezialisierte Studios gefragt. Zahlreiche Praktiken sind in der eigenen Wohnung kaum zu verwirklichen. Auch ein begabter Handwerker, hat z.B. oft nicht den Platz ein eigenes Verlies inklusive Andreaskreuz in seiner Wohnung oder dem Keller unterzubringen.

Steht jemand auf Gyn-Spiele ist es noch schlimmer, denn hierfür braucht es neben einer willigen Partnerin auch eines speziellen Stuhls und ist man nicht gerade Frauenarzt, ist es doch schwer zu erklären, weshalb so ein Stuhl dann mitten im Schlaf- oder auch Wohnzimmer steht, wenn sich gerade der nächste Besuch bei dem glücklichen Paar einfindet, dass diese Vorliebe teilt.

Mietbare Räumlichkeiten zur Auslebung sexueller Fantasien und erotischer Präferenzen

Glücklicherweise gibt es im Rhein-Main Gebiet in einigen Städten
die Möglichkeit, u.a. in Frankfurt am Main und in Wiesbaden, sich in voll ausgestatteten Räumlichkeiten für wenig Geld einzumieten. Hier finden sie dann nahezu alles was sie brauchen um BDSM oder Gyn-Spiele zu betreiben. Neben Käfigen, speziellen Betten, Peitschen, Andreaskreuz und Gurtzeug, sind auch allerlei andere Geräte und Instrumente vorhanden um den erotischen Vorlieben zu frönen.

Dem Partnerglück steht also nichts im Wege und sollte doch der Passende Partner für das ausleben der erotischen Vorliebe fehlen, ist es wiederum möglich diesen auf Zeit zu buchen. Schauen Sie sich einmal auf unserem Portal genauer um. Zahlreiche Escorts und Callgirls bieten einen sehr umfangreichen Service an, der ihren erotischen Vorlieben entsprechen mag. Falls Sie nicht direkt fündig werden, dann sprechen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne bei der Suche weiter.

Escort Frankfurt

Ihre Sandra Escort Werbeplattform

Escorts & Callgirls

Escorts, Escortgirls oder Callgirls?

Wie auch immer, auf Escort Frankfurt Sandra Escort® Werbeplattform finden Sie was Sie suchen und Sie machen letztlich den Unterschied.

Escort Damen, Escort Ladies & Callgirls

Die meisten Escortagenturen & Begleitagenturen vermitteln Escort Damen, Escort Ladies bzw. Escortgirls und grenzen die Escorts klar gegen die sogenannten Callgirls ab. Auf unserem Werbeportal finden Sie beides, denn im Grunde verschwimmen die Grenzen zwischen beiden Bezeichnungen immer mehr. Beide Begriffe werden heutzutage nahezu synonym verwendet und doch gibt es einen entscheidenden Unterschied.

Der Unterschied zwischen Escortgirls und Callgirls

Auf der Werbeplattform Escort Frankfurt Sandra Escort® finden Sie vor allem Escorts bzw. Escortgirls, aber diese Damen werden auf Wunsch auch zu sogenannten Callgirls, denn beide Formen bieten dem Herren Gesellschaft auf Zeit an. Die Unterscheidung liegt hier im Detail.

Escorts sind im Gegensatz zu Callgirls Damen, die ursprünglich nicht primär für reinen Sex gebucht werden. In erster Linie dienen Escort Damen der gesellschaftlichen Erhöhung des Herren, zum Vorzeigen und zur Begleitung bei gesellschaftlichen Anlässen. Aber auch dazu, eine schöne und intime Zeit mit einem weiblichen Wesen zu verbringen. Escortdamen wissen also nicht nur in physischer Hinsicht, sondern auch in geistiger, intellektueller Hinsicht zu glänzen. Gegen entsprechenden Aufpreis, war die eine oder andere Dame am Ende dann doch auch bereit sexuelle Begierden zu erfüllen. In diesem Fall konnten Escort Ladies also auch als premium, als luxus oder als high class Callgirls bezeichnet werden. Heutige Escort Damen können also in vielen Bereichen glänzen. Ein Callgirl im ursprünglichen Sinne muss dies hingegen nicht. Bei einem Escortdate geht es also um Erotik im weitesten Sinne. Bei einem Callgirldate geht es hingegen hauptsächlich um die sexuelle Handlung. Hieraus erklärt sich ein weiterer Unterschied. Escorts haben in der Regel eine deutlich höhere Buchungszeit. Callgirls werden meist unter einer Stunde gebucht, Escort Ladies hingegen wollen Ihren Gast sowohl in geistiger als auch in sexueller Hinsicht befriedigen und dies verlangt selbstverständlich mehr Zeit.

Die Dame gibt allerdings nicht nur, sondern erwartet auch entsprechende Umgangsformen vom Herrn. Wer Escortladies bucht, führt z.B. seine Escortlady zum Essen aus oder bucht die Escort Dame als Begleitung für eine wichtige Veranstaltung. Auch heute ist es durchaus noch üblich Escorts, nicht nur wegen des erotischen Ziels zu buchen, sondern vielmehr auch wegen ihrer exzellenten, gesellschaftlichen und erotischen Fähigkeiten.

Voraussetzung um eine premium oder high class Escort Dame zu sein, ist demnach die Fähigkeit in gehobener Gesellschaft zu bestehen und dem Herren das Gefühl der Weltklasse zu vermitteln. Diese erstklassige Form der Femme Fatale ist also ein Escort Dame, ein Escortgirl oder eine Escortlady.

Immer wieder werden Escorts über die Werbeplattform Sandra Escort® für solche besonderen Anlässe gebucht. Auf Wunsch verwandeln sich die Escorts für einen Augenblick auch zu Callgirls und zwar immer dann, wenn sie tatsächlich nur für den erotischen Teil gebucht werden. Ob Sie nun eine Escort Dame oder ein Callgirl buchen, liegt also vor allem in der Art und Weise wie Sie Ihr erotisches Date planen und mit der Dame Ihrer Wahl umgehen möchten, aber im besonderen auch davon, welche Fähigkeiteen die Dame auszeichnen.

Auf der Escort Werbeplattform Sandra Escort® finden Sie sowohl Callgirls als auch High Class Escorts. Achten Sie dabei auf die Angaben im Profil. Hierdurch erkennen Sie recht schnell um welche Art der Dame es sich handelt. Beide Formen stehen für sich, verschwimmen aber auch gelegentlich. So ist es auch möglich, dass eine Escortdame während des Dates zum Callgirl wird.

Fazit: Ein reines Callgirl kann schwerlich zu einer Escortdame werden, umgekehrt ist dies aber immer möglich. Das Werbeportal Sandra Escort® jedenfalls, ist immer offen, sowohl für Escorts als auch für Callgirls und für alle Formen dazwischen. Ob männlich, weiblich, gay oder transsexuell, für Paare und für Herren, die Escorts oder Callgirls sind oder buchen möchten. Bei der Auswahl Ihres erotischen Dates, oder bei der Erstellung eines eigenen Profils, wir wünschen Ihnen viel Spaß.

© 2019 Escort Frankfurt Escorts & Callgirls